· 

Puristische Farben

Farbwirkung

 

Jede Farbe aus dem Spektrum hat ihre eigene Anmutung, ihre eigene Stimmung, die sie verkörpert. Welches sind nun die puristischsten Farben? Sicher solche, die sich zurückhaltend, still und nicht vordergründig zeigen. Schaut man in der Architektur sowie in der Mode, sind das die unbunten Töne, die diese Ausstrahlung haben.

 

Weiss

 

Weiss ist die Farbe, die alles Licht zurückwirft und somit nichts aufnimmt. Es wirkt leicht, licht und beinahe gewichtslos. Die Anmutung der hellsten Farbe ist rein und einfach. Je nach Kontext, Oberfläche und Material kann diese Nuance ärmlich und schlicht, klösterlich einfach oder aber elegant, edel und erhaben wirken. Weiss bietet immer Platz für das, was sich entfalten will wie es im Bild der weissen Leinwand sichtbar wird. Reflektiert eine Farbe auf Weiss, färbt sich das Weiss entsprechend ein. Weiss ist die Farbe, die am wenigsten eine Grenze setzt; sei es in der Kleidung oder aber als Wandfarbe. Bei minimalistischer Kleidung oder Architektur setzt sie das Licht und den Blickfang.

 

Grau

 

Grau ist die Neutralität an sich, sie liegt in all ihren Schattierungen zwischen dem Licht und der Dunkelheit. Grau bezieht keine Stellung, färbt sich optisch ins Gegenteil ihrer Nachbarfarbe ein und ist somit ein Chamäleon. Grau ist die Schlichtheit in Person, es ist die visuelle Pause und der Ruhemoment. Je nach Glanzgrad, Textur und Umgebung wirkt auch Grau edel, elegant und zurückhalten bis staubig, eher trocken und undefiniert. Als idealer Begleiter von Bunttönen bleibt Grau stets im Hintergrund. Aber auch als Solitär entfaltet es sein stille Kraft. Sein Gewicht ist weder schwer noch leicht, in der Architektur ist es die Farbpause und der neutrale Hintergrund. In der Bekleidung lenkt es sanft das Augenmerk auf die natürliche Farbigkeit des Gesichts und hält sich ansonsten zurück.

 

Schwarz

 

Schwarz nimmt alles Licht auf, verschluckt sämtliche Farbe und trägt so alles in sich. Es wirkt optisch schwer, auch wenn sein Volumen klein erscheint. Schwarz hat als dunkelte Farbe eine edle und elegante Wirkung, es ist eine klare Stellungsnahme und lässt keinen Zweifel aufkommen über seine Präsenz. In der Architektur wird es selten grossflächig, dafür aber umso mehr als unbunter Akzent eingesetzt. In der Mode ist es die Farbe der Kreativen, sowie die Farbe der Nacht, der Feierlichkeit und der Trauer. Schwarz verkörpert Erhabenheit, Autorität und grenzt dich von deinem Gegenüber deutlich ab. Bunttöne beginnen zu leuchten mit Schwarz an ihrer Seite. Schwarz ist eine ideale Basisfarbe und lässt sich auch mit unbunten Tönen wirkungsvoll kombinieren.

 

Sei es in der Architektur, der Bekleidung oder in der Kunst, mit dem Verwenden der unbunten, puristischen Farben Weiss, Grau und Schwarz schaffst du einen klaren Ausdruck, der schlicht aber prägnant ist und durch Einfachheit seine Wirkung entfaltet.

 

Was ist dein puristische Farbe?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0