· 

Mangel oder ein gutes Leben?

Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Doppelpunkt  - Das Schweizer Magazin für Achtsamkeit" durfte ich einen Beitrag schreiben zum Thema "Mangel oder ein gutes Leben?". Hier der ganze Text:

 

"Was zeichnet ein gutes Leben aus? Ein gutes Leben ist für mich, wenn ich mich satt und unaufgeregt glücklich fühle. Ich bin zufrieden, das heisst in erster Linie in Frieden mit mir, und dadurch auch mit der Welt.

 

Innen vor Aussen

 

Meine Erfüllung ist eine innere, auf Äusserlichkeiten und Statussymbole lege ich keinen Wert. Das ist wohl bedingt durch meine Geschichte: In meinen Zwanzigerjahren entschied ich mich dafür, meiner Leidenschaft für Farben als Gestalterin und Kunstschaffende nachzugehen. Ich verdiente mit meiner Arbeit nie viel Geld. Es reichte jedoch, um ein bescheidenes Leben zu führen. So waren meine Werte schon früh im immateriellen Bereich angesiedelt: Meinen freien Ausdruck den Weg ins Leben finden lassen. Während des Schaffens einen Flow-Zustand zu erleben. Mich mit meiner Innenwelt zu verbinden und in Kontakt mit mir zu sein. Seit jeher drücke ich in meiner Kunst innere Begebenheiten aus.

 

Trennung = Mangel

 

Mangel hingegen erlebe ich, wenn ich nicht in Verbindung bin. Nicht in Verbindung mit mir, mit andern Menschen und dem grossen Ganzen. Einsamkeit und innere Leere sind die Folge davon, vielleicht gar Depression. Das Gefühl, abgeschnitten zu sein ist für das Beziehungswesen Mensch kaum auszuhalten und ein Drama. Mangel verorte ich demnach nicht im Aussen, sondern im Innern. Schlussendlich geht es mir um die Herzoffenheit und darum, die Liebe zu spüren.

 

Kunst, Schreiben und die Verbundenheit

 

Die Gewichtung des Nichtmateriellen liess mich vor einigen Jahren den Minimalismus als Lebensstil finden. Heute führe ich einen Blog zu diesem Thema (www.barbarahodel.ch). Ich beleuchte weitere Themen wie die Innenschau und die Farbwelt. Die Kombination von Kunstschaffen und Schreiben gibt mir das Gefühl, meine Talente in die Welt zu bringen und erfüllt mich mit Sinnhaftigkeit und Zufriedenheit. Diese Verbundenheit mit mir und meinem Herzen bringt Verbundenheit mit allem, was ist, mit sich und lässt mich Fülle und ein gutes Leben leben."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0