· 

Der Weg zur Lieblingskleidung mit der ida-Methode

Herausfordernde Zeit - Alleinezeit - Ausmistzeit

 

Wegen der Ausbreitung des Corona-Viruses herrscht in der Schweiz und in vielen anderen Ländern auf der Welt ein ausserordentlicher Zustand. Die sonst übliche Orientierung gegen aussen ist jetzt nicht mehr möglich. Wir sind aufgefordert, uns mit uns selbst zu beschäftigen. Ostern ist bereits in Sichtweite und der Frühling ist in den letzten Tagen zu Besuch gekommen.

 

Bist du auch Zuhause und hast viel Zeit für dich? Jetzt ist ein guter Moment, deinen Kleiderschrank auszumisten und nur Lieblingskleidung mitzunehmen in die Zukunft.

  

 

Ich lade dich ein, dir folgende Fragen zu stellen und dich etwas mit dir zu beschäftigen:

 

- Was gehört zu mir?

- Was sind «liebe» Kleider

- Was fühlt sich gut an?

- Was gefällt mir an mir?

 

Nun habe ich eine Methode aus dem Coaching verwendet, um meine Lieblingskleidung heraus zu kristallisieren. Bei diesem Werkzeug geht es darum, sichtbar zu machen, wer du bist. Nicht, wer du sein möchtest. Nicht, wer du das Gefühl hast, sein zu müssen. Du arbeitest mit dem, was da ist und dich im jetzigen Moment repräsentiert.

 

Immer wieder habe ich «Kopfkonzepte» verfolgt, um meine Capsule Wardrobe durch zu kämmen und einheitlich zu gestalten. So glattgebügelt verlor sie an Lebendigkeit. Und an Leichtigkeit dazu! Manchmal versuchte ich auch, etwas anzustreben, was ich nicht bin, aber gerne wäre.

Nun kann ich dir eine wunderbare Methode anbieten, wie du selbst (ohne Hilfe einer Beraterin) und sicher herausfinden kannst, was deine Lieblingsstücke sind. Du brauchst nur dich und die Verbindung zu dir.

 

Die ida-Methode:

 

inside deep all

 

1. Ziehe ein Kleidungsstück an und fühle (ohne Spiegel). Wenn du magst, schliesse die Augen.

- Wie fühlt sich der Stoff auf der Haut an?

- Wie umschmeichelt die Form deinen Köper?

- Wie gut kannst du dich bewegen? Bewege dich, um das herauszufinden.

 

2. Schaue dich in einem grossen Spiegel an.

- Wie gefällt dir die Farbe? Überhaupt und speziell an dir?

- Wie passt die Form zu deinem Körper? (Dein Körper ist immer richtig.)

- Wie gefällt dir das Material?

- Wie passt das Muster zu dir?

 

3. Stelle dir folgende Frage:

Zu wieviel Prozent ist dieses Kleidungsstück perfekt für mich?

 

Entscheide spontan nach Gefühl und aus dem Bauch heraus. Es gibt kein Richtig oder Falsch. Du erkennst zuverlässig, was wirklich zu dir gehört, vertraue darauf. In dir liegt die Antwort. Deep inside all.

 

4. Wo liegt meine Grenze zwischen lieben und tragen, und loslassen?

 

Auch hier, lass dich von deiner Intuition leiten. Du weisst genau, was du willst. Höre auf dich.

 

Meine Grenze liegt bei 85%. Kleider, die mindestens zu 85% perfekt sind, gehören zu meinen Lieblingskleidern und dürfen bei mir bleiben. Stücke, die darunter fallen, weil einer oder mehrere der vier Kriterien (Farbe – Form – Material – Muster) nicht passen, dürfen weitergegeben werden und jemand anderes glücklich machen.

 

Mit der ida-Methode schaffst du es, innerhalb kurzer Zeit, die Spreu vom Weizen zu trennen und dir eine feine Palette von Lieblingskleidern zusammen zu stellen. Viel Vergnügen damit!

 

Alles Liebe, Barbara

 

 

NB: «ida» ist ein Buch von Eva-Maria Zurhorst. Skalafragen/Prozentfragen sind Methoden aus dem Coaching.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0