Bekleidung · 09. Februar 2019
Grau überlässt den Vortritt andern «Grau steht allen Menschen.» Was für eine gewagte Aussage! Wie komme ich zu dieser Behauptung? Ich beobachte die Menschen um mich herum, im Tram, in der Stadt, in meinem Freundeskreis. Grau wird – nebst Schwarz und Dunkelblau – sehr oft getragen. Grau scheint demnach auch vielen Menschen zu liegen, sie fühlen sich wohl in der schlichten Farbe Grau. Was spricht also dafür, bewusst diese unbunte Farbe zu wählen? Die Nuance hat eine bestechende...

Bekleidung · 01. Februar 2019
Die Wirkung von schwarzer Kleidung im grauen Alltag Lasse ich meinen Blick morgens über die Menschen im Bus streifen, fällt mir auf, wie dunkel die Menschen angezogen sind und wie wenig lebensfrohe Farbigkeit verbreitet wird. Die dominierenden Farben sind Schwarz, Grau und Dunkelblau. Ich frage mich, was für dunkle, insbesondere schwarze Kleidung spricht. Auch mir war jahrelang die schwarze Farbe ein nötiger Schutz, sie hob mich auf, ich konnte mich in ihr und hinter ihr verstecken, und...

Bekleidung · 25. Januar 2019
Was bisher geschah: Im letzten Post ging es darum herauszufinden, ob dein Kolorit warm- oder kühltonig ist. Nun geht es um die Feinabstimmung: Finde heraus, ob du ein Sommer- oder ein Wintertyp bist von der kühltonigen Fraktion, oder ein Herbst oder ein Frühling von der Gruppe der warmtonigen Menschen. Sommer vs Winter Der Unterschied zwischen einem Sommertyp und einem Wintertyp ist folgender: Sommer: hell, getrübt, kühl Winter: dunkel, rein (leuchtend), kühl Diese Eigenschaften beziehen...

Bekleidung · 18. Januar 2019
Farblösungen für Deine Capsule Wardrobe Willst Du eine richtig gut funktionierende Capsule Wardrobe? Also einen knackig-übersichtlichen Schrank mit wenigen, aber kombinierfreundlichen Teilen darin? Da hilft Dir ein ausgeklügeltes Farbkonzept. Eine Möglichkeit ist es, sich am Vier-Jahreszeitenprinzip zu orientieren. Dies ordnet die Menschen einer der vier Jahreszeiten zu: Winter, Frühling, Sommer, Herbst. Jede der Jahreszeiten hat ein anderes persönliches Kolorit und eine andere...

Achtsamkeit · 06. Januar 2019
Seit 17 Jahren mein Morgenritual Wer mich kennt, der weiss, dass ich seit vielen Jahren morgens rund eine halbe Stunde Tagebuch schreibe. Seit meiner Kindheit pflegte ich dieses Ritual, täglich aber erst seit 2002. Mein damaliger Beweggrund war, dass ich mir meine Träume notieren und so mehr über mein Unterbewusstsein herausfinden wollte. Heute ist das Schreiben eine Möglichkeit, meine Gedanken zu ordnen, Klarheit zu finden und mit bewusst zu machen, was ich denke. Zwei Fliegen auf einen...

Minimalismus · 29. Dezember 2018
16. Unverpackt einkaufen Kaufe wo immer möglich Deine Lebensmittel offen ein. Bringe deine Soffsäckchen selber mit auf den Markt oder in den Unverpacktladen. Mache die Dinge selbst (Joghurt, Margarine, Pflanzenmilch). So sparst Du Verpackungsmaterial, Geld und schonst unsere Erde. 17. Flicken Versuche immer erst, die Dinge zu reparieren, bevor Du sie ersetzen tust. Textiles kann auf kreative Weise aufgehübscht werden, handwerklich talentierte wagen sich auch an Geräte und Maschinen. Frage...

Minimalismus · 28. Dezember 2018
Ist Dir das Leben immer mal wieder zu verschwurbelt? Zu kompliziert? Zu umständlich? Auf dem Weg zur Vereinfachung des Lebens fasse ich hier 30 knackige Punkte zum Jahresausklang zusammen. Das ist die Essenz meiner bereits länger andauernden Phase des Minimalisierens. Meine Vorschläge können Anregungen für Dich sein – Du wählst, was für Dich stimmt. Guten Start in ein ballastfreieres 2019! 1. Capsule Wardrobe Lege Dir eine simple Uniform in wenigen Farben zu und bleibe dabei. Wenig...

Kurzgeschichten · 21. Dezember 2018
Lia streifte die Pumps mit den hohen Absätzen von den bestrumpften, geschwollenen Füssen und legte die Beine auf den Couchtisch. Die Party war vorbei. Vor kurzem hatte auch der letzte Gast angeheitert oder vielleicht auch ganz betrunken - wer konnte das schon mit Bestimmtheit sagen? - den Heimweg angetreten. Ihr Blick ruhte auf den Spuren des Abends, der Aschenbecher quoll über und vielen leeren und halbleeren Rotweingläser hinterliessen Ringe auf der gewachsten Ahornoberfläche des kleinen...

Kurzgeschichten · 14. Dezember 2018
So hatte das keinen Wert. Amelie kam nicht weiter. Sie hatte ihr Anliegen mit ihrem neuen Coach besprochen und auf eine runde Lösung gehofft. Doch nichts war klarer geworden, ganz im Gegenteil. Zwei widerstreitende Werte rangen um die erste Position, beide waren nicht gleichzeitig zu verwirklichen. Hätte sie doch nur nie von dieser Idee gehört! Sie merkte, die Temperatur war gesunken, es würde hier im Jura bald Schnee geben. Sie beschleunigte ihre Schritte. Die Kälte kroch zu Amelie unter...

Kurzgeschichten · 07. Dezember 2018
Ihr Herz war gebrochen. Gab es das überhaupt, ein gebrochenes Herz? Fühlte es sich nicht viel mehr wund an, wie eine innere, stumpfe Verletzung? Geprellt und geschlagen? Die Sonne schien flach in das Zimmer, die Staubkörner tanzten im Lichtkegel und die Helligkeit zauberte einen honigfarbenen Glanz auf ihr Haar. Die kräuselnden Locken hatte sie zu Zöpfen geflochten, um sie zu bändigen und um Ordnung auf ihrem Kopf herzustellen. Eine Ordnung, die sie in ihrem Innern vermisste. Wirre Haare,...

Mehr anzeigen