wohnen · 10. Oktober 2019
Minimalismus als Lebens- und Gestaltungsstil Wie pflegst du deinen ganz persönlichen Minimalismus? Diese individuelle Angelegenheit kann sich auf den Lebensstil beschränken, muss sich aber nicht. Was meint Minimalismus eigentlich? Diesen Begriff gibt es in der Architektur, in der Musik, im Schreiben, in der Kunst schon den 1960er Jahren. Seit rund zehn Jahren auch im Bereich Lebensstil (Begründer: Kelly Sutton mit seinem Blog Cult of Less 2009). In allen Bereichen beschreibt der Minimalismus...

minimalismus · 27. September 2019
Zuviel des Guten Der Mensch ist so veranlagt, dass er die angenehmen Gefühle sucht und die unangenehmen zu vermeiden sucht. Angenehme Gefühle entstehen zum Beispiel, wenn wir lecker Essen oder etwas kaufen (Dopaminausschüttung). Es gibt noch viele Situationen mit positiven Gefühlen, von denen dir jetzt sicher einige in den Sinn kommen. Ich neige dazu, mich an den angenehmen Gefühlen überfressen zu wollen. Etwas in mir verlangt immer mehr von dem Guten. Überfrachte ich mein System mit zu...

minimalismus · 20. September 2019
Angeregt durch Christof Herrmann, www.einfachbewusst.de Christof Herrmann hat ein wunderbares Minimalismus ABC kreiert, das du hier findest. Ich greife diese Idee gerne auf und geben hier meine Anregungen zum Minimalismus bekannt. A – Aufgaben: Wähle in einem ruhigen Moment bewusst, was dir wichtig ist und mache das. Unwichtiges lasse sein. Konzentriere dich auf deinen Kern und deine Ziele. B – Bibliothek: Leihe deinen Lesestoff aus der Bibliothek aus. So musst du keine Bücher lagern, die...

innenschau · 30. August 2019
Das Spiel mit Worten Wer meine Blogposts verfolgt, weiss, dass ich gerne schreibe. Mein Tag startet mit Tagebuch schreiben und endet mit meiner Dankbarkeitsliste. Wenn mich die Muse küsst, veröffentliche ich einen wöchentlichen Beitrag über ein Thema, dass mich interessiert. Da geht es um Farben, Minimalismus, Bekleidung, Wohnen und Innenschau. Mit dem «Farb-Kalender» habe ich mein erstes Buch geschrieben. Du kannst es auf meiner Website herunterladen. Seit Juli 2019 habe ich meine...

minimalismus · 26. Juli 2019
Das Ende der Ressourcen und der Minimalismus Am 29. Juli ist Earth Overshoot Day 2019. Da haben wir Erdenbürger mehr von der Natur verbraucht, als uns zusteht. Die Schweizer sind noch schneller und hatten bereits am 7. Mai 2019 diesen Zeitpunkt erreicht. Das ist eine bedenkliche Entwicklung. Daher auch mein Interesse für den Minimalismus als Lebensstil. Vor kurzem habe ich meine persönlichen Gründe für den Minimalismus gesucht: Begonnen hat alles mit der Ästhetik. Als hochsensibler...

bekleidung · 19. Juli 2019
Der Fokus auf Leinen Gestern besuchte ich vier Brockenhäuser in Bümpliz und Bethlehem, auf der Suche nach einem geeigneten Stoff für eine Tunika. Das kreieren meiner Uniform ist in vollem Gange: Ich schneidere nach meinem angepassten Muster meine Lieblingstunika in natürlichen Materialien in verschiedenen Farben. Mir schwebte Leinen vor, doch ich war nicht allzu hoffnungsvoll, zwei Laufmeter zu einem günstigen Preis zu finden. In dem einen Brockenhaus – es nennt sich Secondhandwarenhaus...

bekleidung · 12. Juli 2019
Neue Wege finden Du kennst das sicher auch: Die Wünsche sind immer grösser als die Möglichkeiten. Doch wie finde ich trotzdem einen Weg, mir das zu geben, wonach mir der Sinn steht? Kreativität ist gefragt! Spielerisch und entspannt nach neuen Varianten suchen, den Geist öffnen und schauen, was für neue Möglichkeiten sich mir bieten. Als Künstlerin, Farbgestalterin und Coach ist mir die künstlerisch-gestalterische wie auch die Kreativität im Geiste vertraut. Es macht mir grossen...

bekleidung · 05. Juli 2019
Die alte Haut ablegen Nachdem ich nun davon abgesehen habe umzuziehen, ist es mir ein Bedürfnis, doch meine veränderten Lebensumstände gegen aussen sichtbar zu machen. Oder ist es vielmehr so, dass die alten Häute sowieso abgestossen werden, um das Neue zu zeigen, das sich im Verborgenen entwickelt hat? Ich belasse also meine dritte Haut, die Wohnung formal beim Alten, auch wenn ich einige Interventionen vorgenommen habe, die einen Neuanfang symbolisieren. Das fühlt sich gut und stimmig...

wohnen · 28. Juni 2019
Innen anders – aussen auch? In regelmässigen Abständen habe ich das Bedürfnis umzuziehen. Immer, wenn sich meine Lebensumstände ändern, möchte ich diese Veränderung mit einem anderen Wohnraum sichtbar werden lassen. So auch jetzt geschehen. Ich stürzte mich zielgerichtet auf die Wohnungsinserate und besichtigte in einem Monat des aktiven Suchens viele Wohnungen. Bei drei Wohnungen reichte ich eine Bewerbung ein. Und auf einmal hielt ich inne: Wie war das mit Wabi Sabi? Wie war es...

minimalismus · 21. Juni 2019
Wabi Sabi als Lebensprinzip Wie die Akzeptanz des Unperfekten das Leben leichter macht und mich Wertschätzung für Bestehendes empfinden lässt. Das Buch «Wabi-Sabi» von Beth Kempton gibt einen wunderbaren Überblick über diese Japanische Philosophie und motiviert, das Leben gelassener zu nehmen. Wabi Sabi Was meint dieser Begriff? Wabi ist das Gefühl, das sich einstellt, wenn wir Schönes und Schlichtes entdecken. Es benennt die stille Zufriedenheit fernab der materialistischen Welt....

Mehr anzeigen