minimalismus · 27. März 2020
Das ewige Suchen Gestern surfte ich mal wieder gefühlt den ganzen Abend auf Seiten der Versandhäuser herum. Ich erstelle da eine Merkliste und legte dort einiges in den Warenkorb. Ich hatte vielleicht sechs Seiten meiner bevorzugten Kleidergeschäfte offen und verglich und rechnete. Mein Wunsch war es, nachhaltige, fair produzierte und bio Kleidung aus natürlichen Materialien zu finden, die ich bezahlen konnte und die mir gefiel. Also die Quadratur des Kreises. Ich suchte. Und suchte. Mein...

bekleidung · 24. März 2020
Allgegenwärtiges Schwarz Auf den Strassen Berns und wohl auch in jeder anderen Stadt begegnet es einem überdurch-schnittlich oft: Schwarz als Bekleidungsfarbe. Auch ich habe viele schwarze Kleidung in meinem Schrank. Die Vorteile und die Ausstrahlung dieses Tons kannst du hier, hier und hier nachlesen. Doch es gibt sehr oft ein besserer dunkler Neutralton für dich. Einer, der mehr mit dir zu tun hat. Nur wirklich dunklen Typen mit dunklen, nicht transparenten Augen, steht Schwarz echt gut....

bekleidung · 21. März 2020
Reine Farben schwingen höher Vor ein paar Tagen entdeckte ich ein Konzept in mir, das ich jahrelang geglaubt habe und nicht merkte, dass es nicht meins ist: «Bunte Farben haben einen höheren energetischen Wert». Ich war der (angelesenen) Überzeugung, dass klare Farben richtiger, edler, «nährstoffreicher» für unser energetisches System und somit gesünder seien. In esoterischen Kreisen wird einem solches immer wieder erzählt. Es wird Wert darauf gelegt, leuchtende Farben zu tragen und...

bekleidung · 19. März 2020
Herausfordernde Zeit - Alleinezeit - Ausmistzeit Wegen der Ausbreitung des Corona-Viruses herrscht in der Schweiz und in vielen anderen Ländern auf der Welt ein ausserordentlicher Zustand. Die sonst übliche Orientierung gegen aussen ist jetzt nicht mehr möglich. Wir sind aufgefordert, uns mit uns selbst zu beschäftigen. Ostern ist bereits in Sichtweite und der Frühling ist in den letzten Tagen zu Besuch gekommen. Bist du auch Zuhause und hast viel Zeit für dich? Jetzt ist ein guter...

farben · 12. März 2020
Anderer Fokus - neue Entdeckungen Seit vielen Jahren hat sich mein Bedürfnis, mich zu schminken mehr und mehr reduziert. Im Jahr 2016 entschloss ich mich dazu, zukünftig völlig leicht, frei und authentisch durchs Leben zu gehen. Nun hat sich vor ein paar Wochen etwas verändert in meinem Leben: Ich spüre durch ein neues Essverhalten hin zu vegan, gluten- und zuckerfrei deutlich mehr Energie, Klarheit und Wachheit. Es ist, als ob sich ein Schleier gelichtet hätte. Und ich entdeckte das...

bekleidung · 07. März 2020
Im März ist Frühlingsbeginn. Sei es der meteorologische am 1. März, oder der kalendarische am 20. März. Es ist Zeit, einen Blick in meinen Kleiderschrank zu werfen und meine Bedürfnisse und veränderten Befindlichkeiten in einer neu justierten Farbwahl auszudrücken. Das mal waren meine Farben nicht sofort klar für mich. Ich habe zwei unterschiedliche Bedürfnisse, die sich nicht so ohne weiteres verbinden lassen: Was gefällt mir? 1. Ich liebe Naturtöne wie Sand, Beige, Natur, Senfgelb,...

achtsamkeit · 03. März 2020
Gehört putzen etwa zu den Tätigkeiten, die du widerstrebend verrichtest? Ja? Oder im Gegenteil, geht es dir wie mir und du hast Freude am Putzen? Warum ist das so? Oder anders gefragt, was spricht fürs Putzen? Vielleicht findest du mit diesen neuen Gedanken auch Erfüllung in dieser immer wiederkehrenden Arbeit. 1. Putzen schafft ein angenehmes, sauberes Zuhause 2. Putzen beruhigt den Geist 3. Putzen bringt «das Herz zum glänzen» Wenn ich also meine Umgebung rein halte und das in einer...

minimalismus · 24. Februar 2020
Es ist ein Fass ohne Boden: Die Gier der Menschen kennt keine Grenzen. Hat man sich einen Wunsch erfüllt, kommt der nächste bereits um die Ecke. Doch was ist mit Gier gemeint? Die Lust, etwas haben zu wollen und nicht stoppen zu können, wenn man genug hat. Dieses Hamsterrad hält einem davon ab, genau die Zufriedenheit zu finden, nach der man sich sehnt. Beschränkung auf das, was du wirklich brauchst, ist eine Haltung, die mich näher zum Glück führt. Das musst du mir nicht glauben....

achtsamkeit · 12. Januar 2020
Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift "Doppelpunkt - Das Schweizer Magazin für Achtsamkeit" durfte ich einen Beitrag schreiben zum Thema "Mangel oder ein gutes Leben?". Hier der ganze Text: "Was zeichnet ein gutes Leben aus? Ein gutes Leben ist für mich, wenn ich mich satt und unaufgeregt glücklich fühle. Ich bin zufrieden, das heisst in erster Linie in Frieden mit mir, und dadurch auch mit der Welt. Innen vor Aussen Meine Erfüllung ist eine innere, auf Äusserlichkeiten und...

innenschau · 05. Januar 2020
Wissen und Fühlen sind zwei unterschiedliche Dinge In vielen klugen Büchern habe ich gelesen, dass man das Glück nicht in äusseren Dingen findet. Was meinem Kopf spontan einleuchtete, konnte ich aber nicht wirklich in mir fühlen. Etwas zu wissen und etwas zu spüren ist bei weitem nicht dasselbe. Das hatte zur Folge, dass mein Verhalten und mein Denken nicht deckungsgleich waren. Ich suchte Vergnügen und Wohlbefinden, gute Gefühle und den Dopaminkick im Aussen und spürte enttäuscht,...

Mehr anzeigen