Artikel mit dem Tag "Achtsamkeit"



minimalismus · 26. Juli 2019
Das Ende der Ressourcen und der Minimalismus Am 29. Juli ist Earth Overshoot Day 2019. Da haben wir Erdenbürger mehr von der Natur verbraucht, als uns zusteht. Die Schweizer sind noch schneller und hatten bereits am 7. Mai 2019 diesen Zeitpunkt erreicht. Das ist eine bedenkliche Entwicklung. Daher auch mein Interesse für den Minimalismus als Lebensstil. Vor kurzem habe ich meine persönlichen Gründe für den Minimalismus gesucht: Begonnen hat alles mit der Ästhetik. Als hochsensibler...

minimalismus · 21. Juni 2019
Wabi Sabi als Lebensprinzip Wie die Akzeptanz des Unperfekten das Leben leichter macht und mich Wertschätzung für Bestehendes empfinden lässt. Das Buch «Wabi-Sabi» von Beth Kempton gibt einen wunderbaren Überblick über diese Japanische Philosophie und motiviert, das Leben gelassener zu nehmen. Wabi Sabi Was meint dieser Begriff? Wabi ist das Gefühl, das sich einstellt, wenn wir Schönes und Schlichtes entdecken. Es benennt die stille Zufriedenheit fernab der materialistischen Welt....

minimalismus · 10. Mai 2019
Verloren im World Wide Web Manchmal gehe ich verloren. Ich verliere mich in den Weiten des Internets und tauche eine Stunde oder länger nicht mehr auf. Diese Zeit zeichnet sich durch völlig Unbewusstheit und Abwesenheit meines Geistes aus. Ich bin gänzlich abgeschaltet und kann mich kaum erinnern, was ich gesehen habe. Ich surfe von der einen Seite zur nächsten, lese noch den einen halb interessanten Blogbeitrag, dessen Inhalt ich sowieso alsbald vergessen habe. Ich nehme jeden Impuls auf...

bekleidung · 03. Mai 2019
…anstatt neue Kleider kaufen! Meist war der Impuls, mir ein neues Kleidungsstück zu kaufen der, dass ich eine neue Farblust hatte. Hier und hier erfährst Du mehr darüber. Schon lange habe ich versucht, dagegen anzugehen, und mir nur etwas zu kaufen, wenn ich etwas nötig hatte. Nun habe ich eine für mich angenehme Lösung gefunden: Ich visualisiere die ersehnte Farbe! Warum visualisieren? Das ist eine effiziente Methode, um meinen Farbhunger anders als materiell zu befriedigen. Denn...

achtsamkeit · 06. Januar 2019
Seit 17 Jahren mein Morgenritual Wer mich kennt, der weiss, dass ich seit vielen Jahren morgens rund eine halbe Stunde Tagebuch schreibe. Seit meiner Kindheit pflegte ich dieses Ritual, täglich aber erst seit 2002. Mein damaliger Beweggrund war, dass ich mir meine Träume notieren und so mehr über mein Unterbewusstsein herausfinden wollte. Heute ist das Schreiben eine Möglichkeit, meine Gedanken zu ordnen, Klarheit zu finden und mit bewusst zu machen, was ich denke. Zwei Fliegen auf einen...

achtsamkeit · 19. Oktober 2018
Vielleicht kennst du das auch: Halbherzige Käufe ziehen bald neue Käufe nach sich. Die gute Lösung braucht Zeit, Geduld und genügend Geld. Es lohnt sich, eine richtig gute Wahl zu treffen, damit ich längerfristig mit dem Ding zufrieden sein kann.

achtsamkeit · 24. August 2018
Wie lange lebt ein Ding? Mit welchem Gedanken an die Lebensdauer wähle ich einen Gegenstand aus? Ein wie langes Leben gebe ich den Sachen?

innenschau · 27. Juli 2018
Die «Herzarbeit» ist eine Möglichkeit, einen guten Umgang mit seinen Gefühlen zu pflegen: Sie zu fühlen, zu betrachten und wieder loszulassen. So kann Friede im Innern entstehen.